Voice Of Liberation

Herzlich Willkommen auf unsere Webseite!

Hier kannst du einige Infos zu Tierbefreiung, Tierrechten und Veganismus finden. Außerdem kannst du dich über unsere vergangenen und zukünftigen Aktionen informieren. Wir berichten auch über weitere anstehende politische Veranstaltungen. Wenn du regelmäßig informiert sein willst, empfehlen wir dir unseren Newsletter. Wenn du Fragen an uns hast, findest du im Bereich Kontakt einige Kontaktmöglichkeiten.


TTIP_demo_hannover

TTIP-Demo am Samstag, 23.04.2016 in Hannover

Ende April hat sich US-Präsident Barack Obama für einen Besuch in Hannover angekündigt. Gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel wird er die Hannover-Messe 2016 eröffnen. Ihr erklärtes Ziel: Die TTIP-Verhandlungen gemeinsam voranzubringen.

Eine Initiative aus dem Trägerkreis „TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!“ ruft in Zusammenarbeit mit dem regionalen Bündnis in Hannover zu einer überregionalen Demonstration auf. Unter dem Motto „Obama und Merkel kommen: TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!“

Startschuss der Demonstration ist am Samstag, 24.04.2016 um 12 Uhr am Opernplatz. Für die Anreise zur Demo organisiert das “Bündnis Stoppt TTIP und Co. Darmstadt.Dieburg” einen Bus von Darmstadt nach Hannover. Interessierte melden sich Bitte auf der Seite des Bündnisses an. Weitere Informationen findet ihr hier und hier.

Es gibt viel zu tun in Darmstadt:

Wir möchten hiermit auf folgende Veranstaltungen im Februar in Darmstadt hinweisen:

 “Konsumsplitter” – Vernissage zur Ausstellung mit Vortrag: Eröffnung der Ausstellung “Konsumsplitter” mit anschließendem Vortrag am 17. Februar 2016 ab 19:30 im DGB-Haus Darmstadt, Rheinstraße 50.

Der Vortrag mit dem Titel “Welthandel und Fluchtursachen” von Dr. Boniface Mabanza , Heidelberg, beginnt um 20:00 Uhr im Hans-Böckler-Saal (DGB-Haus).

Die Ausstellung “Konsumsplitter” greift verschiedene Aspekte der Auseinandersetzungen  um  die  europäische Migrationspolitik  auf.  Einen Schwerpunkt bilden 30 Papierarbeiten zur globalen Konsumgesellschaft: den Auswirkungen von Konsum, Handel und europäischer Subventionspolitik auf die Lebensbedingungen in afrikanischen Staaten. Hintergrund ist die Frage nach Fluchtgründen und dem Zusammenhang zu europäischer Politik.

Die beiden Veranstaltungen findet ihr auch hier und hier im Politnetz.

Podiumsdiskussion: CETA, TTIP & TiSA und die Konsequenzen für Darmstadt: 19. Februar 2016 im Justus-Liebig-Haus

Plakat_TTIP_Podiumsdisk_2016-02-19

Prof. Dr. jur. Andreas Fisahn von der Universität Bielefeld und Kandidatinnen und Kandidaten der Darmstädter Parteien zur Kommunalwahl.

Mehr Informationen findet ihr auf dem Flyer unseres Büdnisses. Dort ist ebenfalls die “Darmstädter Bürgerinitiative gegen TTIP, CETA und TiSA” als Petition freigeschaltet. Auf der rechten Seite der Bündnis-Webseite findet ihr weitere Informationen zu der Petition.

Die Veranstaltung findet ihr auch im Politnetz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


stopwars_jugendblock_16_02_05

Stop Wars – Refugees Welcome

Info- und Mobiveranstaltung gegen die NATO-Sicherheitskonferenz – Berichte von Fluchthilfe an EU-Außengrenze

Am Freitag den 05.02.2016 ab 19:30 Uhr findet eine Mobiliserungsveranstaltung zu dem Jugendblock gegen die NATO-Kriegskonferenz im Linkstreff (Landgraf-Phillips-Anlage 32) in Darmstadt (Linkstreff Georg Fröba) statt. Auch dieses Jahr treffen sich vom 12.02.-14.02. im Bayerischen Hof MilitaristInnen, RüstungslobbyistInnen und die dazugehörigen PolitikerInnen hauptsächlich aus NATO- Saaten und planen ihre nächsten Kriege, die nächsten Waffendeals und wie sie die Bevölkerung am Besten auf Kriegskurs bringen. Welche Akteure spielen eine Rolle, welche Motive haben sie und in wessen Interesse geschieht das Ganze? Diese und weitere Fragen werden zu dem militärisch-industriellen Komplex in Deutschland beantwortet werden. Außerdem wird die gemeinsame Anreise aus Darmstadt nach München geplant.

Die Veranstaltung findet ihr auch im Politnetz, auf Facebook und auf der Seite des Jugendblocks.


Lesetour „Mit Baumhäusern gegen Bagger“

Der Hambacher Forst wird gerodet für Europas größten Klimakiller – RWEs Rheinisches Braunkohlerevier. Dafür werden zusätzlich ganze Dörfer und die Gesundheit von Menschen zerstört. Um all das zu verhindern wird der Hambacher Forst seit 2012 besetzt.

Die Waldbesetzer*innen haben über diesen Widerstand ein Buch veröffentlich. Nun gibt es bereits die zweite Lesetour für dieses Buch, bei der aus dem Buch vorgelesen wird sowie die Möglichkeit für Fragen und Diskussionen besteht. Dabei macht die Lesetour auch in Hessen halt:

31.01., Sonntag um 19:00 Uhr in Mainz in der Bar jeder Sicht
01.02., Montag um 20:15 Uhr in Wiesbaden im Kaffee Klatsch

Weitere Informationen findet ihr auf der Seite der Besetzer*innen.


Shoa-Gedenktag: 27. Januar

Heute vor 71 Jahren befreiten Soldaten der Roten Armee die She’erit Hapletah (überlebenden Gefangenen) des Konzentrationslagers Auschwitz. Der Tag wird heute als internationaler Holocaust-Gedenktag begangen und Deutschland zeigt sich auf der internationalen Ebene als Hüter über Menschenrechte. Die deutsche Schuldabwehr ist geglückt, denn das alles ist ja 71 Jahre her. Doch die (juristische) Aufarbeitung an den Verbrechen der Nazis an Juden, Sinti und Roma, Menschen mit Behinderung, Homosexuellen, »Euthanasie«-Opfern und anderen ist weiterhin mangelhaft. Gerichtlich werden aktuell z.B. in Norddeutschland noch mutmaßliche “letzte” Helfer/innen der SS zur Rechenschaft gezogen, aber was ist mit der Tatsache, dass es eben nicht die Letzten waren! Es war nicht allein Hitler und seine “Elite”, es waren gewöhnliche Deutsche. Nicht nur gedenken müssen wir an die Verbrechen an der Menschlichkeit, sondern aktiv werden gegen die deutsche Erinnerungsabwehr, Entschädigungsverweigerung und den heutigen Antisemitism

us. Die Aufforderung “nie wieder!” funktioniert nicht ohne das Bewusstsein für die Kontinuität deutscher Geschichte.


Tierrechtsgefangene brauchen unsere Unterstützung

Beim kommenden Vegan-Brunch, am 10. Januar, wird es einen Vortrag über Tierrechtsgefangene geben. Ein paar Infos zu dem Thema findet ihr auch auf unserer Infoseite.


Wiesbaden Total Liberation Demo 2016 abgesagt

Die für den 23. Januar 2016 geplante Demo in Wiesbaden wurde abgesagt. Einen kurzen Text mit einer Begründung findet ihr auf der Demoseite:

http://wtld.tierrechtsdemo.de/


Video-Aktionen im Winter in Darmstadt

Von Ende Oktober bis Ende Februar führen wir regelmäßig Video-Aktionen auf dem Luisenplatz durch. Mit dieser Aktionsform wollen wir die systematische und permanent stattfindende Tierausbeutung mit Videos und Ton den Menschen vor Augen führen. Details zu den Video-Aktionen findet ihr hier.


Wir sind Teil des Bündnis Stoppt TTIP & Co. Darmstadt Dieburg

Erklärung online einsehen

demo_berlin_10.10.
Bündnis Stoppt TTIP & Co. Darmstadt Dieburg